Nicecats Bücherblog

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Jenseits des Windes

Bild ist Eigentum von Lovleybooks

Amazon

 

Kurzbeschreibung

Yel, das Reich über den Wolken, befindet sich im Umbruch. Der König der herrschenden Valanen strebt nach einer Vergrößerung seines Reiches und sendet Armeen auf Eroberungsfeldzüge in die Grenzgebiete, um den magischen, aber friedfertigen Firunen das Land zu entreißen. Leroy ist einfacher Fußsoldat und träumt von einer ruhmreichen Laufbahn beim Militär. Auf einer Mission in den Grenzlanden machen seine Kameraden und er eine skandalöse Entdeckung. Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer und die Ordnung im gesamten Land bricht jäh zusammen. Leroy sieht sich gezwungen, in den Kampf zu ziehen, doch das Schicksal hält eine andere, unfassbare Aufgabe für ihn bereit.

Plötzlich liegt die Zukunft Yels in seinen Händen …

 

Mein Fazit

 

In Jenseits des Windes entführt uns Nadine Kühnemann in das Land Yel, ein Land in dem Valanen und Firunen leben. Leider tun sie das nicht immer Friedlich. Die Valanen regieren zwar das Land doch nicht ohne Probleme.

Wir werden mitgenommen auf eine Reise in der wichtige Entscheidungen gefällt werden müssen, in der ein einzelner in der Lage sein wird alles zu verändern, doch dies wird eine lange beschwerliche Reise für Elane, Kjoren und Leroy. Viele unerwartete Hindernisse werden den drei Fveunden vieles abverlangen und auch ihre Loyalität auf die Probe stellen.

Für Fantasyfreunde ist diese Buch auf jedenfall ein kleines Kleinod das man gelesen haben sollte. Ich freue mich auf weitere geschichten aus Yel die es hoffentlich noch geben wird

 

 

Super Buch, nur zu empfehlen

20.7.15 08:46, kommentieren

Komplott im Süden

Bild ist Eigentum von Lovleybooks

Amazon

 

Inhalt

 

KOMPLOTT IM SÜDEN ist aufregende Gegenwartsliteratur aus Spanien.

Erzählt wird aus dem Leben dreier sehr unterschiedlicher Familien, deren Lebenswege sich kreuzen:

Mateu, alteingesessener Dorfbewohner mit hervorragenden Kontakten zur Gemeinde, gefolgt von seinem Sohn Joan, einem Bauunternehmer. Anna und Wolfgang, junge deutsche Immigranten, die ein Gästehaus auf der Insel eröffnen wollen. Und schließlich Luis, Sprößling zweier Barbesitzer und unangepasster Aussenseiter.

Wie die abgeschlossene Lage des Dorfes und die archaischen Strukturen auf das Leben der Einzelnen wirken, wie der Komplott aufgebaut wird und fast zu einem Mord führt, das erfahren Sie in diesem sinnlichen und authentischen Debütroman.

 

Auszug:

Noch immer hallten die resignierten Worte ihrer Tochter in ihr nach:

„Ich glaube nichts mehr. Ich habe mein gesamtes Vertrauen, das ich einmal für die Welt besaß, verloren. Am schlimmsten aber ist, wenn man sich nicht wehren kann, weil hoch bezahlte Leute nicht ihrer Pflicht nachkommen, wenn einem keiner zuhört und dein Gegner immer wieder auf dich eintritt, dich fertig macht, dir die Luft zum Atmen nimmt, dann, ja, in diesem Fall von psychischem Terror kann ich verstehen, wenn man sich rächen will. Wenn die Instanzen, die eine Demokratie tragen, nicht mehr funktionieren, was dann, Mama, was dann?“

 

 

Mein Fazit

 

Bei Komplott im Süden handelt es sich um eine vielschichtige Geschichte. Auf der einen Seite haben wir das landestypische Leben in kleinen Dörfern, dann haben wir das Dorf aus der Sicht der deutschen Einwanderer und zu guter letzt die Sicht der Großstädter.

Es st eine fesselnde Geschichte die mich jedoch mit ihren Ortswechseln auch mal verwirrte. Dennoch gefie mir das man in die Geheimnisse der Örtlickeit als auch in die landestypische Rechtssprechung eingeführt wurde. Als Leser verfolgt man ungläubig den Geschenissen und fragt sich oftmals wie so etwas sein kann. Der Scheibstil ist flüssig und leicht verständlich

 

Klasse Buch

 

20.7.15 08:45, kommentieren

Der kleine Japaner


Bild is Eigentum von Lovelybooks

 

Amazon

 

Inhaltsangabe

 

Die Tücken des japanischen Alltags sind für Ausländer unzählig. Diese Erfahrung musste auch Martin Niessen machen, als er nach der Erdbebenkatastrophe des 11. März 2011 als Korrespondent des ZDF nach Japan kam. Selten politisch korrekt, oft ironisch, manchmal sarkastisch, aber nie ohne Sympathie für die Menschen beschreibt er, was ihm dort im Lauf von insgesamt vierzehn Monaten widerfährt. Dem Buch zugrunde liegt ein wöchentlicher Blog, in dem der Autor während seines Aufenthalts aus seinem Alltag in dem vor allem durch die atomare Katastrophe von Fukushima verunsicherten Land erzählte.

 

 

Mein Fazit

 

In dem Buch "Der kleine Japaner" erzählt uns Martin Niessen über seine Erfahrungen als Auslandskorrespondent nach der Dreifach-Katastrophe 2011 in Japan. Mit sehr viel Humor beschreibt er dort alltägliche Begebenheiten aus dem Land der aufegehenden Sonne. Egal ob Mode, Essen oder blaue Plastikelefanten als Baustellenabsperrungen, er zeigt mit Humor und auch ein wenig Sarkasmus die Kuriositäten diese schönen Landes. Man bekommt einen schönen Einblick in die Lebensweise. Aber auch vor den Problemen diese Landes macht Martin Niessen nicht halt. Er zeigt uns eine ungeschönte Seite dieses tollen Landes aber nicht ohne eine gesunde Portion Sarkasmus.

Und doch lernt man zwischen vielen Lachern jede Menge, sowohl über das Land als auch über die Menschen und die Kultur.

Mir persöhnlich hat das Buch sehr gut gefallen und ich hoffe das wir noch viele Geschichten von Martin Niessen in der Zukunft werden lesen können.

 

Super Buch, nur zu empfehlen

20.7.15 08:44, kommentieren

Die Bürde des Blutes

 

Inhaltsangabe

Der Fliegenmann Inspector Cass Jones hat es gleich mit mehreren spektakulären Mordfällen zu tun. Zum einen erschüttert eine mysteriöse Mordserie London. Der Täter hinterlässt Botschaften auf den Körpern seiner Opfer. Zum zweiten sind zwei Schuljungen offenbar in eine Schießerei zwischen rivalisierenden Banden der Londoner Drogenmafia geraten. Und dann hat auch noch Cass’ jüngerer Bruder Selbstmord begangen. Es verdichten sich die Anzeichen, dass alle Todesfälle miteinander zusammenhängen. Die Spur führt zu einem transnationalen Finanzkonsortium, das einfach>Die Bank< heißt und die schwächelnden Staate nach den Wirren der Finanzkrise gestützt hat. Die Ermittlungen führen Cass Jones nicht nur ins labyrinthische Innere der Bank, sondern auch tief in seine eigene Vergangenheit …

 

Mein Fazit

Wir begleiten Cass Jones in eine Welt die sich sehr von unserer unterscheidet. Die Wirtschaft ist nahezu zusammengebrochen, so gut wie alles wird von DIE BANK kontrolliert. In diesem Chaos, in dem keiner mehr weiss wer Gut und wer Böse ist, jagd Cass einen Serienmörder dessen einzige Hinweise Fliegeneier und eine Botschaft sind. Doch dahinter steckt etwas grösseres denn irgendjemand versucht Cass den Tod seines Bruders und dessen Familie in die Schuhe zu schieben. Cas ist gezwungen in einer Welt aus Lügen, Intriegen und Verbrechen zu ermitteln und kann niemandem mher Vertrauen. Was steckt dahinter? Was hat DIE BANK damit zu tun?

Sahra Pinborough jagd einem mit diesem Buch wohlige Schauer über den Rücken

 

 Super Buch, nur zu empfehlen

20.7.15 08:41, kommentieren

Das Schwein unter den Fischen

 

Inhaltsangabe

Nirgends schmeckt das Zwiebelmett so gut wie bei Reiner Fehrmann. Nach dem Tod seiner geizigen Mutter erfüllt er sich den Traum vom eigenen Imbiss. Gemeinsam mit seiner großen Liebe Ramona, Tankstellenpächtertochter und passionierte Bauchtänzerin, eröffnet er seine eigene Mett- und Frittenbude. Das ist das Umfeld, in dem Celestine, genannt Stine, aufwächst. Ihre Mutter, ein ehemaliges Au-pair-Mädchen aus Frankreich, machte sich kurz nach der Geburt aus dem Staub und ließ Stine bei ihrem Vater im hanseatischen Unterklassen-Milieu zurück. Stine liebt ihren Vater. Doch sie ist klüger und gesitteter als ihre durchgeknallte Familie und will nicht im Imbiss versauern. Und so beginnt sie nach Möglichkeiten zu suchen, ein Leben unabhängig von ihren schrägen Angehörigen zu führen.

 

Mein Fazit

Mit Das Schwein unter den Fischen haben wir hier ein Buch das einen Ausschnitt aus dem Leben von Stine zeigt. Stine hat grade ihr Abi in der Tasche aber konkret keine ahnung was aus ihr werden soll. Sie Arbeitet bei ihren Vater im Imbiss und sieht die wege nicht die ihr ein bestandenes Abi liefern. Erst eine Naturkatastrophe im alljährlichan Campingurlaub der Familie und zuvor der Kontakt zu Lilli und Heinrich scheinen etwas zu bewirken doch. Leider habe ich das Buch als trocken und die Charakere als zu flach empfunden. Stine kam letargisch und unemotional rüber. Es fehlte die tiefe.

Ich fand es sehr schade denn die Geschiechte selbst hat soviel mehr zu bieten.

 

Gutes Buch

 

20.7.15 08:40, kommentieren

Elefanten sieht man nicht

 

Inhaltsangabe 

"Max atmete ruhig und gleichmäßig, nur manchmal schnarchte er leise. Julia hatte sich zusammengerollt, aber nicht so, als hätte sie Angst, eher, als hätte sie nichts mehr zu befürchten, weil draußen jemand Wache hält. Und auf einmal kam mir der Gedanke, dass man Menschen beschützen kann. Ich drehte mich um und schlich zur Tür. Ich hörte den Gesang der Amseln und ein Autohupen in der Ferne, und ich hörte mein schlagendes Herz. Ich schloss die Tür. Drehte den Schlüssel zweimal herum. Und dann rannte ich." Irgendetwas ist seltsam an Julia und Max, das findet Mascha von der ersten Sekunde an. Und dann sieht sie, dass Julia überall blaue Flecke hat, richtig große. Als Mascha schließlich eines Tages auf der Suche nach den beiden vom Garten aus einen Blick in ihr Haus erhascht, ist ihr klar: Sie muss ihnen irgendwie helfen. Aber wie, wenn keiner der Erwachsenen ihr zuhören will? Mascha hat eine verhängnisvolle Idee - aber manchmal ist es besser, etwas Falsches zu tun, als gar nichts.


Mein Fazit

"Elefanten sieht man nicht " ist ein sehr interessantes aber auch emotional aufwühlendes Buch. Man begleitet Mascha die die Sommerferien so wie man sie kaum selber erleben wird. Es öffnet bewusst die Augen dafür wie gefährlich es werden kann immer nur wegzuschauen statt hinzusehen und zu reagieren. Susan Kreller hat es geschafft eine Balance zwischen der Realität und den Erlebnissen von Mascha, Julia und Max hinzubekommen die vergessen lässt das es nicht grade geschieht. In einer Zeit in der Zivilcourage immer seltener wird zeigt es Missstände in der Geselschaft auf.

 

Klasse Buch

20.7.15 08:39, kommentieren

Wachkoma

 

 




 

Inhaltsangabe

Eine ausgebrannte Mittvierzigerin am Hochpunkt ihrer Karriere, ein paar Koffeintabletten und eine Aufwärtsbewegung als Lebensinhalt. Beata steckt in einer tiefen Lebenskrise! Die Suche nach neuen Wegen, mit Blick auf die zweite Lebenshälfte, beginnt ... Geheimnisvoll, anziehend, mit einer berührenden Botschaft: Manchmal sind unsere großen Ziele nur kleine Pinselstriche in einem wunderschönen Gemälde. Der Film zum Buch ist bereits in Planung. 

 

Mein Fazit

Wachkoma behandelt ein Thema das in der heuteigen Gesellschaft kaum mehr aufmerksakeit bekommt. Wer kennt nicht das gefühl total ausgepowert zu sein und trotz aller anstrengung nicht vom Fleck zu kommen. Beatas Entwickelung zu verfolgen öffnet einem die Augen und lässt den Leser darüber nachdenken was wirklich wichtig im leben ist und ob man sich auf dem Weg sein Ziel zu erreichen nicht doch selber verloren hat. Jeder sollte sich etwas Zeit freischaufen die nichts mi arbeit oder Karriere zu tun hat um sich auf sich selber zu besinnen.

Jasmine P. Meranius schafft es das man sein Leben reflektiert und überlegt ob man glücklich mit dem ist was man Hat oder ob einem grade im privaten Umfeld etwas fehlt.

Grade in einer Zeit in der Begriffe wie Burn.out und Stress den Alltag bestimmen ist diese Buch nur zu empfehlen den es öffnet einem neue Perspektiven.

An Jasmine P. Meranius einen grossen Dank für diese literarische Kleinod das in keiner Büchersammelung fehlen sollte.

 

 Super Buch, nur zu empfehlen

20.7.15 08:38, kommentieren

Unsichtbare Blicke

Bild ist Eigentum von lovelybooks

Inhaltsangabe

«Du bist ein Schwein», flüsterte ich. «Kannst du mich auch hören?» «Nein», antwortete er. Dann begann er, sich zu entschuldigen, es schönzureden; dass er auf mich aufgepasst hätte, nicht mehr, nur aufgepasst. Ich starrte auf den Bildschirm, in die winzige Kamera. Sollte er so viele Bilder von mir machen, wie er wollte. Sollte er die Tränen sehen. Und die Wut. Und die Verachtung. «Wer bist du?», schrie ich. Immer wieder. Wer bist du. Wer. Wer. Wer. Bist. Du.

 

Mein Fazit

In Unsichtbare Blicke begleiten wir Josie, ein 16 jähriges Mädchen das in einem kleinen Ort ein behütetes Leben führt. Sie arbeitet neben der Schule einmal die Woche in einem Seniorenheim und hat ziemlich strenge und christlich orientierte Eltern. Eine ihrer wenigen freiheiten ist ein Laptop den sie täglich nutzt um zu chatten. Ihr Leben ändert sich drastisch als Bugsie der Busfahrer unabsichtlich durch einen kleinen Unfall dem Schicksal einen schubs gibt und Felix sie nach Hause bringt. Felix und sie werden ein Paar was einer ihrer Chatbekanntschaften gar nicht passt. Geronimo, ein ziemlich guter Computercrack verschafft sich zugang zu iherm Computer und auch zu ihrer Webcam um sie jederzeit beobachten zu können. Als Josie Felix zu liebe den Kontakt zu Geronimo beendet, beginnt für Josie der Alptraum.

Frank M. Reifenberg versteht es dem Leser einen Schauer über den Rüchen zu jagen. Aber ebendso sensibilsiert er seine Leser mit den modernen Medien bewusster umzugehen.

Ich kann diese Buch nur empfehlen denn es öffnet einen wahrhaftig die Augen für Gefahren die wir durch die tägliche Benutzung von PC und Webcam meist gar nicht mehr bewusst wahrnehmen

 

Super Buch, nur zu empfehlen

20.7.15 08:37, kommentieren

Vollmondstrand

Bild ist Eigentum vom Gmeiner-Verlag

 

Inhaltsangabe

FERNWEH Psychologin Rosa landet mit dem Ferienflieger wieder in ihrer Heimat Österreich, aber nicht mehr in ihrem alten Leben. Eigentlich sollte sie zufrieden sein mit ihren großartigen Freundinnen, dem finnischen Lebensabschnittspartner, ihren Katzen und einer Praxis am See. Plötzlich ist alles anders und sie möchte nicht mehr nur für andere da sein. Als ihr geliebtes Ferienhaus auf Ibiza verkauft werden soll, ist die Katastrophe perfekt. Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer: Rosas eigens kreierte Wein-Therapie …

 

Mein Fazit

Zusammen mit Petra Klikovits begleiten wir Rosa, eine 40 jährige Psychologin die merkt das ihr im Leben etwas fehlt. Eine gutgehende Praxis im eigenen Haus und die langjährige Beziehung zu Marti Füllt sie nicht mehr aus. Sie vermisst ihr Urlaubsdomizil am Vollmondstrand wo sie mt Marti ihren Urlaub verbringt. Halt erhält sie durch ihre Freundinnen, ganz besonders von Maria. Von Marti meint sie das er ihre Sorgen nicht ganz ernst nimmt. Für Rosa bricht eine heile Welt zusammen als sie erfährt das "Ihr" Haus am Vollmondstrand verkauft werden soll. Für Rosa Beginnt nun eine Zeit in der sie Ihr Leben revue pasieren lässt und sich fragt wohin ihr Weg nun gehen soll. Es macht Spass Roas auf diesem Weg zu folgen und auch man selbst überdenkt vieles. Jeder der denkt er bräuchte eine Veränderung dem kann ich diese Buch nur ans Herz legen denn es zeigt das Träume nicht immer nur Schäume sind.

Vielen Dank liebe Petra Klikovits für ein Buch das einem beim lesen zum nachdenken anregt

Klasse Buch

20.7.15 08:36, kommentieren

Dämonenerbe - Erweckung

Bild ist Eigentum von Mara Laue

Inhaltsangabe

Bronwyn Kelley hat als Journalistin ein aufregendes Leben, das plötzlich noch ereignisreicher wird. Sie entwickelt magische Kräfte und muss feststellen, dass sie dadurch zur Zielscheibe eines fanatischen Mönchsordens geworden ist. Der geheimnisvolle und attraktive Halbdämon Devlin Blake, der ihre Nähe sucht, könnte ihr Antworten geben, denn auch er verfügt über magische Kräfte. Er bietet Bronwyn an, sie im Gebrauch ihrer Magie zu unterrichten. Keineswegs selbstlos, denn Devlin verfolgt eigene Pläne. Er braucht Bronwyn, um ein magisches Tor zu öffnen, das den Dämonen ungehinderten Zutritt zur Welt der Menschen ermöglicht. Bronwyn muss feststellen, dass es nicht nur vor Devlin kein Entkommen gibt, denn andere Parteien wollen durch ihren Tod verhindern, dass das Tor geöffnet wird. Um zu überleben muss sie sich auf Devlin einlassen …

 

Mein Fazit

Mit Dämonenblut-Erweckung tauchen wir in eine Trilogie rund um Dämonen und Magie ein. Bronwyn Kelley, Journalistin, trifft in Kolumbien auf Devlin Blake. Devlin ist ein Halbdämon der bei Dämonen aufgewachsen ist und der nun zusammen mi Bron eine Prophezeiung erfüllen soll. Bei ihrer ersten Begegnung sollte Bron eigentlich sterben, zumindest war das der Plan den sich Devlin zurechtgelegt hatte doch alles kommt anders als gedacht. Ein fantastisches und gefährliches Spiel beginnt und der Preis wird die Menschheit sein. Werden Bron und Devlin einen Weg finden und die ihnen vorbestimmte Prophezeiung erfüllen oder werden die Hüter und die Mönche die die Dämonen jagen sie aufhalten können. Mara Laue versteht es den Leser in die Geschichte hineinzuziehen und ihn mitfiebern zu lassen. Ihr Markenzeichen ihre Charaktere als stark, unbeugsam, eigenwillig und zum teil auch stur wirken zu lassen wird auch hier wieder schnell ersichlich aber grade das macht die von ihr geschaffenen Charaktere glaubwürdig und liebenswert mit allen Ecken und kanten.

Ich freue mich bereits auf die Fortsetzung

 

Super Buch, nur zu empfehlen

 

20.7.15 08:34, kommentieren